Prostitution und Christentum
Das geplante Gesetz zur "käuflichen Liebe" wird heftig kritisiert, auch von Christen. 385
Karakosch der Radikalen
Die irakische Stadt war einmal stark christlich geprägt. Das ist Vergangenheit.                386
Wachstumsstress
Immer mehr gilt überall - und löst Depressionen und Spaltungen aus. Was aber hilft?            367
66. JAHRGANG 2014 WWW.CHRIST-IN-DER-GEGENWART.DE FREIBURG, 31. AUGUST 2014



Liebe Leserinnen, liebe Leser,

Einst waren Christen politisch und mystisch. Jetzt aber sind sie in den Westkirchen stumm - und das, obwohl die eigene Sache ihrer Glaubensgeschwister in den radikalislamischen Expansionsgebieten auf dem Spiel steht. Pfarrer schweigen, die Gesellschaft demonstriert nicht. Ist dem Westen alles gleichgültig, was ihm einmal heilig war? Und das angesichts der Tatsache, dass muslimische Extremisten den in ihren Augen „Ungläubigen“, also Getauften, Gewalt antun. Dazu der Beitrag "Notschrei" ("aktueller Artikel").

Die afrikanischen Eliten erweisen sich angesichts der Ebola-Epidemie in Westafrika wieder einmal als unfähig. Aus Europa und Amerika kommt Hilfe: Ärzte, Pflegekräfte und Medikamente. Eine neue Mission nach der alten christlichen Mission, die von Ideologen viel kritisiert wird. Doch die frühen Missionsärzte und Missionsschwestern legten den Grundstein für medizinischen Fortschritt und Aufklärung ("Artikel-Angebote"). Außerdem: Wie verhielten sich Christen in der Geschichte zur Prostitution?

Eine anregende Lektüre wünscht

Ihre CIG-Redaktion


Ausführliches Inhaltsverzeichnis


Facebook icon Auf Ihre Anregungen und Kommentare freuen wir uns
auf Facebook!
Mit unserem Gratis-Newsletter informieren wir Sie über Neues.

Volker Gerhardt, Philosoph, Berlin

An den Reaktionen auf einen von mir in CHRIST IN DER GEGENWART publizierten Text habe ich feststellen können, wie viel Aufmerksamkeit die Zeitschrift auch in nicht-katholischen Kreisen findet. CHRIST IN DER GEGENWART fordert die persönliche Stellungnahme von Christen zu aktuellen Fragen in der Zeit heraus. Dies halte ich für eine der wichtigsten Aufgaben bei der Überwindung der konfessionellen Gegensätze innerhalb des Christentums.
Mut zur Religion
Erziehung, Werte und die neue Frage nach Gott

Zum sechzigjährigen Jubiläum von CHRIST IN DER GEGENWART ist ein besonderes Glaubens-Buch erschienen: 125 Autorinnen und Autoren erzählen sehr persönlich, was sie in ihrem Innersten trägt, was sich für sie gewandelt hat im Lauf ihrer Lebens- wie Glaubensgeschichte. So öffnen sich gegen religiöse Enge viele Facetten der Hoffnung.
Johannes Röser, Chefredakteur des CHRIST IN DER GEGENWART behandelt in seinem neuen Buch diese Themen und weckt Nachdenklichkeit zugunsten eines Dialogs der Generationen. Er analysiert vor dem Hintergrund moderner Hirnforschung den Zusammenhang von Gefühlsbindung und Gewissensentwicklung , Intelligenz und Glauben und plädiert für ein redliches, intelligentes religiöses Fragen, für uns und unsere Kinder.

Johannes Röser:
Mut zur Religion
Erziehung, Werte und die neue Frage nach Gott
(Verlag Herder, E-Book, 160 S., 3,95 €).
Notschrei
Im Irak sterben die Christen, genauso in Syrien. Isis ist auf dem Vormarsch. Wer sich ihnen nicht beugt, wird umgebracht. Warum aber schweigt die westliche Christenheit? Ein Notschrei!
Mehr...
CIG-Autor Christian Heidrich auf dem Weg
Christian Heidrich geht von Köln nach Königsberg, von West nach Ost. Es geht ihm um Begegnungen und Bilder, ausdauerndes Gehen und die Provinzen, die unser Leben ausmachen. Seine Berichte in diesem Blog, diesem Reisetagebuch laden ein, im Geiste seinen Weg mitzugehen.
Mehr...
50 Jahre Zweites Vatikanisches Konzil
Vor fünfzig Jahren hat Papst Johannes XXIII. das Zweite Vatikanische Konzil einberufen. Was wollten die Konzilsväter? Hat dieses Weltereignis die Geschicke der Kirche postiv verändert? Darüber ist ein heftiger Streit entbrannt. Auf dieser Seite dokumentieren wir einige Artikel, die zu diesem Thema in CHRIST IN DER GEGENWART erschienen sind.
Mehr...
Mein Glaube in Bewegung
Machen auch Sie mit! Schreiben Sie uns Ihre Erfahrungen, die Sie auf Ihrem persönlichen Glaubensweg gemacht haben.
Mehr...
Wege
Weg mit Schwingen,
in göttlichen Lichtes Singen -
Weg in Dürre, am Boden, im Staube -:
die eine, die andere Traube
Beschiedenheit, was verschlägt es?
Es ist, trägt es
Gottes Wille und führt es zum Himmelreich,
ganz gleich.

Maria Menz

Gott ist uns ein Rätsel.
Aber müssen wir deswegen schweigen? Die letzten Fragen lassen uns nicht in Ruhe. In unserer Aktion "Was sagt mir 'Gott'?" haben wir Schüler, Leser und Prominente gebeten, uns ihre Erfahrungen und Gedanken mitzuteilen. Auf unseren Sonderseiten finden Sie nicht nur bewegende Zeugnisse, sondern auch Unterrichtsvorschläge und hilfreiche Links.
Mehr...
Impressum