Im Namen Gottes
Mehr als 120 Islamgelehrte aus aller Welt haben den brutalen Krieg der Isis verurteilt.     451
Ehe als Sakrament?
Die katholische Ehelehre und warum Ehe und Familie Kirche im Kleinen genannt werden. 449
Bilder der Gegenwart
Wie der Niedergang des Kommunismus auf der Danziger Werft begann.                437
66. JAHRGANG 2014 WWW.CHRIST-IN-DER-GEGENWART.DE FREIBURG, 5. OKTOBER 2014



Liebe Leserinnen, liebe Leser!
Noch nie war die Macht der Weltmächte so groß wie heute. Doch der Konflikt um Isis im Nahen Osten zeigt einmal mehr, wie vermeintlich feste Ordnungen in heftige Turbulenzen geraten können. Auch das einstmals mächtige westliche Christentum bleibt davon nicht unberührt. Lesen Sie unseren "aktuellen Artikel"!

In den Bildern der Gegenwart werfen wir einen Blick auf den Niedergang des Kommunismus vor 25 Jahren, der in Danzig begann. Außerdem angesichts der bald in Rom startenden Weltbischofssynode: Was heißt Ehe als Sakrament?

Gute Lektüre wünscht

Ihre CIG-Redaktion


Ausführliches Inhaltsverzeichnis


Facebook icon Auf Ihre Anregungen und Kommentare freuen wir uns
auf Facebook!
Mit unserem Gratis-Newsletter informieren wir Sie über Neues.

Gundula Gause, ZDF-Moderatorin und Journalistin

CHRIST IN DER GEGENWART stellt sich in besonders aktueller Weise in den Diskurs über Glaube und Religion, Gott und die Welt und ist damit ein interessanter Mosaikstein in der andauernden Wertedebatte. Als Nachrichtenfrau christlichen Bekenntnisses verfolge ich mit Begeisterung die thematische Vielfalt von der Diskussion theologischer Grundbegriffe über die christliche Sicht des Zeitgeschehens bis hin zu Reportagen aus aller Welt.
Mut zur Religion
Erziehung, Werte und die neue Frage nach Gott

Zum sechzigjährigen Jubiläum von CHRIST IN DER GEGENWART ist ein besonderes Glaubens-Buch erschienen: 125 Autorinnen und Autoren erzählen sehr persönlich, was sie in ihrem Innersten trägt, was sich für sie gewandelt hat im Lauf ihrer Lebens- wie Glaubensgeschichte. So öffnen sich gegen religiöse Enge viele Facetten der Hoffnung.
Johannes Röser, Chefredakteur des CHRIST IN DER GEGENWART behandelt in seinem neuen Buch diese Themen und weckt Nachdenklichkeit zugunsten eines Dialogs der Generationen. Er analysiert vor dem Hintergrund moderner Hirnforschung den Zusammenhang von Gefühlsbindung und Gewissensentwicklung , Intelligenz und Glauben und plädiert für ein redliches, intelligentes religiöses Fragen, für uns und unsere Kinder.

Johannes Röser:
Mut zur Religion
Erziehung, Werte und die neue Frage nach Gott
(Verlag Herder, E-Book, 160 S., 3,95 €).
Macht Macht machtlos?
Politisch wie geistig erscheinen die Weltmächte angesichts des Vordringens des Radikalislam seltsam hilflos. Auch das gesellschaftlich-kulturell einstmals mächtige westliche Christentum wirkt schläfrig.
Mehr...
CIG-Autor Christian Heidrich auf dem Weg
Christian Heidrich geht von Köln nach Königsberg, von West nach Ost. Es geht ihm um Begegnungen und Bilder, ausdauerndes Gehen und die Provinzen, die unser Leben ausmachen. Seine Berichte in diesem Blog, diesem Reisetagebuch laden ein, im Geiste seinen Weg mitzugehen.
Mehr...
50 Jahre Zweites Vatikanisches Konzil
Vor fünfzig Jahren hat Papst Johannes XXIII. das Zweite Vatikanische Konzil einberufen. Was wollten die Konzilsväter? Hat dieses Weltereignis die Geschicke der Kirche postiv verändert? Darüber ist ein heftiger Streit entbrannt. Auf dieser Seite dokumentieren wir einige Artikel, die zu diesem Thema in CHRIST IN DER GEGENWART erschienen sind.
Mehr...
Mein Glaube in Bewegung
Machen auch Sie mit! Schreiben Sie uns Ihre Erfahrungen, die Sie auf Ihrem persönlichen Glaubensweg gemacht haben.
Mehr...
Gesegneter Hunger

Gesegnet der Hunger, den Menschen nach sich selbst haben; mit dem sie sich tief in ihr eigenes Sein versenken; der ihnen den faden Geschmack aus dem Gaumen vertreibt, an den sie sich gewöhnt hatten; der ihnen die Krümel verleidet, die vom Tisch des Narziss fallen.
Gesegnet der Hunger, dem es nicht reicht, aus dem eigenen Brunnen gestillt zu werden und die unruhige Seele mit vorfabrizierter Chemie ruhig zu stellen.
Gesegnet der unstillbare Hunger nach Wissen und Wohlgeschmack, nach Freiheit von Scham in der Liebe, nach Gott - in tausend Bildern. Gesegnet der Hunger nach Frieden, den allein die Gerechtigkeit stillt; dieser seligste Hunger ist fähig, die Hungerperst zu vertreiben.

Frei Betto

Gott ist uns ein Rätsel.
Aber müssen wir deswegen schweigen? Die letzten Fragen lassen uns nicht in Ruhe. In unserer Aktion "Was sagt mir 'Gott'?" haben wir Schüler, Leser und Prominente gebeten, uns ihre Erfahrungen und Gedanken mitzuteilen. Auf unseren Sonderseiten finden Sie nicht nur bewegende Zeugnisse, sondern auch Unterrichtsvorschläge und hilfreiche Links.
Mehr...
Impressum