Streitfall Erlösung
Hemingway, Tóibín, Lehnert: Drei literarische Perspektiven auf Jesu Leiden und Ostern.         171
Der schwierige Judas
Das Neue Testament wird mit den Worten und Taten des „Verräters Jesu“ nicht fertig.               173
Rüstungskonzerne töten
Umsätze mit Waffen steigen weltweit. Europa liefert immer öfter in Krisengebiete.    172
66. JAHRGANG 2014 WWW.CHRIST-IN-DER-GEGENWART.DE FREIBURG, 20. APRIL 2014



Von Leid, Tod und Auferstehung Jesu erwartet die Christenheit seit „Ostern“ die Erlösung. „Im Kreuz ist Heil.“ Doch seit den frühesten Anfängen nicht für alle befriedigend und schlüssig geklärt, bleibt die Frage, ob die heilbringende Errettung nicht auch anders hätte geschehen können. Ist das Leiden Jesu am Kreuz auf Golgota wirklich eine „frohe Botschaft“? Lesen Sie mehr hierzu im "Zeitgang" der Printausgabe und unter den "Artikel Angeboten": Streitfall Erlösung.

Im Kommentar heißt es: Die Botschaft von der Auferweckung Jesu Christi entstand aus der Grabesruhe des „Karsamstag“, im Schweigen der Gottesfinsternis. Das Frohe kam aus einer geradezu verschwebenden Stille. Nicht Aktionismus machte die Jünger wach fürs Neue, sondern das Meditative, Nachdenkliche, Beschauliche. Außerdem: Der Münchener Theologe Robert Weber-Locher bedenkt "den Ort für die, die auferstehen werden": Das Grab als Menschheitsthema. Und im "aktuellen Artikel" lesen Sie: Ostern ist ein Widerstand und Aufstand gegen den Tod und die Tode unserer Zeit.

Gesegnete Kartage und ein frohes Osterfest wünscht

Ihre CIG-Redaktion


Ausführliches Inhaltsverzeichnis


Facebook icon Auf Ihre Anregungen und Kommentare freuen wir uns
auf Facebook!
Mit unserem Gratis-Newsletter informieren wir Sie über Neues.

Rupert Neudeck, Journalist, Mitbegründer von Cap Anamur/Deutsche Not-Ärzte, Troisdorf

Diese wenigen Seiten von CHRIST IN DER GEGENWART sind ein Beitrag gegen den Aktualitätsterrorismus. Meine Mitbürger wissen kaum etwas über Ereignisse von vor zwanzig Jahren, auch nicht mehr viel über die Dritte Welt, die hinter der Spaßgesellschaft verschwindet. Immer wenn es mir schwer gemacht wird, das auszuhalten, greife ich zu CHRIST IN DER GEGENWART. Die Lektüre bringt mich sogleich in Kontakt zu den vielen Christen, die das ähnlich empfinden.
Mut zur Religion
Erziehung, Werte und die neue Frage nach Gott

Religion ist eine Bildungsfrage. Entscheidend für unsere Zukunft ist, ob wir geistig sinnvoll und spirituell lebendig, kreativ leben. Eine offene Gesellschaft muß sich dem kulturellen Wettbewerb um Moral, Werte und Glauben auch in religiöser Hinsicht offensiv öffnen. Wie sind wir in unserer Erziehung darauf vorbereitet? Wie bereiten wir uns darauf vor? Der vielbeklagte Erziehungsnotstand führt auf dringende Weise zu ganz anderen Fragen.
Johannes Röser, Chefredakteur des CHRIST IN DER GEGENWART behandelt in seinem neuen Buch diese Themen und weckt Nachdenklichkeit zugunsten eines Dialogs der Generationen. Er analysiert vor dem Hintergrund moderner Hirnforschung den Zusammenhang von Gefühlsbindung und Gewissensentwicklung , Intelligenz und Glauben und plädiert für ein redliches, intelligentes religiöses Fragen, für uns und unsere Kinder.

Johannes Röser:
Mut zur Religion
Erziehung, Werte und die neue Frage nach Gott
(Verlag Herder, E-Book, 160 S., 3,95 €).
Auf Tod und Leben
Ostern ist ein Widerstand und Aufstand gegen den Tod und die Tode unserer Zeit.
Mehr...
50 Jahre Zweites Vatikanisches Konzil
Vor fünfzig Jahren hat Papst Johannes XXIII. das Zweite Vatikanische Konzil einberufen. Was wollten die Konzilsväter? Hat dieses Weltereignis die Geschicke der Kirche postiv verändert? Darüber ist ein heftiger Streit entbrannt. Auf dieser Seite dokumentieren wir einige Artikel, die zu diesem Thema in CHRIST IN DER GEGENWART erschienen sind.
Mehr...
Mein Glaube in Bewegung
Machen auch Sie mit! Schreiben Sie uns Ihre Erfahrungen, die Sie auf Ihrem persönlichen Glaubensweg gemacht haben.
Mehr...
Näher her
Der Himmel ist unterwegs zu uns, wenn nicht wir selbst ihn fernhalten. Ich glaube, es ist keine Phantasterei, so zu denken: dass unser ganzes Christenleben darin besteht, dass der Himmel auf uns zudrängt, immerfort … Jedes christliche Tun, Glauben und Lieben und Opfer und Kampf, alles Ausharren und tapferes Vorgehen - alles lässt Ihn, der herankommen will, näher her.
Romano Guardini

Gott ist uns ein Rätsel.
Aber müssen wir deswegen schweigen? Die letzten Fragen lassen uns nicht in Ruhe. In unserer Aktion "Was sagt mir 'Gott'?" haben wir Schüler, Leser und Prominente gebeten, uns ihre Erfahrungen und Gedanken mitzuteilen. Auf unseren Sonderseiten finden Sie nicht nur bewegende Zeugnisse, sondern auch Unterrichtsvorschläge und hilfreiche Links.
Mehr...
Impressum