Was sagt mir 'Gott'?

Das Konzept


Wie es begann
Anläßlich des ökumenischen Kirchentags 2003 in Berlin stellte die Redaktion von CHRIST IN DER GEGENWART einer Reihe von Prominenten die Frage "Was sagt mir 'Gott'?" Spontan griffen einige Religionslehrerinnen und -lehrer die Frage auf, diskutierten sie mit ihren Klassen und Kursen der Oberstufe und schickten uns die Stimmen von Schülerinnen und Schülern. Das veranlaßte uns, die Aktion auszuweiten. Wir möchten die Gottesfrage, das letzte große Tabu in unserer Kultur, wieder ins Gespräch, ins öffentliche Bewußtsein bringen. Unsere Aktion soll einen Beitrag dazu leisten.


Was wir anbieten
Auf unserer Homepage dokumentieren wir in drei Rubriken - Schüler, Prominente, Leser - ganz unterschiedliche und bewegende Zeugnisse, Erfahrungen und Antworten. Es ist eine "Theologie von unten", die anregt zum Weiterdenken, teils nachdenklich, teils provokant. Über das Formular "Kontakt" können Sie problemlos und schnell mit uns in Verbindung treten und mitmachen.

Als Impuls für Religionslehrerinnen und Religionslehrer (aber nicht nur für sie) stellen wir drei fertig ausgearbeitete Unterrichtseinheiten zur Gottesfrage zur Verfügung. Sie sind als PDF-Datei unter dem Unterpunkt "Materialien" abrufbar.

Zur weiteren Vernetzung finden Sie eine Fülle von hilfreichen Links, ebenso Erfahrungsberichte von Lehrerinnen und Lehrern, die diese Aktion durchgeführt oder erweitert haben.


Diese Klassen haben gewonnen
Bis zum Dezember vergangenen Jahres hatten sich mehr als 2500 Schülerinnen und Schüler an unserer Aktion beteiligt. Aus der Fülle der Einsendungen hat die Redaktion folgende drei Klassen ausgelost und Buchgutscheine vergeben. Auch nach der Preisverlosung führen wir die Aktion weiter und dokumentieren die Beiträge auf unserer Homepage.

Den ersten Preis hat gewonnen: Klasse 5ab des Albert Schweitzer Gymnasiums Kaiserslautern mit ihrer Lehrerin Petra Hildebrand-Hofmann.
Den zweiten Preis hat der Grundkurs Religion 13 des Emil-Fischer-Gymnasiums in Euskirchen mit der Lehrerin Rita Frost bekommen.
Der dritte Preis ist an die Schülerinnen der Jahrgangsstufe 11 (kr 111) der Marienschule in Limburg/Lahn mit der Lehrerin Schwester Theresia Winkelhöfer gegangen. Wir gratulieren!

Die Antworten aller Klassen sind nachzulesen auf den Sonderseiten dieser Homepage. Wir danken herzlich allen Schülerinnen und Schülern sowie ihren Lehrerinnen und Lehrern, die sich mit zum Teil sehr hohem Aufwand und großem Engagement an dieser Aktion beteiligt haben, für die spannenden und interessanten Ergebnisse.

Ihre CIG-Redaktion

0000734229_0001.jpg
Albert Schweitzer Gymnasium Kaiserslautern

0000734233_0001.jpg
Emil-Fischer-Gymnasium Euskirchen

0000734237_0001.jpg
Marienschule Limburg/Lahn

Impressum