Was sagt mir 'Gott'?
Gelassen und frei
In aller Demut und in aller Unvollkommenheit glaube ich an Gott und bete zu ihm. Er ist der Schöpfer der Welt, und er hält sie im Dasein. Er ist Herr der Geschichte und die alles bestimmende Wirklichkeit im Leben der Menschen. Ich glaube, daß er auch mich geschaffen hat und daß ich auf ihn hin lebe. Als Christ glaube ich an Jesus, den Christus, den Erlöser der Welt und der Menschen. Gottes Geist ist mir gegenwärtig. Ich glaube, daß ich am Ende meines Lebens Rechenschaft schuldig bin für mein Tun und Unterlassen, daß ich Verantwortung trage, aber auch von Gottes Gnade und Barmherzigkeit umfangen bin. Das macht mich gelassen und frei. Ich hoffe, daß mich Gott durch alle Schwierigkeiten und alles Leid hindurch führt und trägt. Ich bitte, daß er all denen besonders nahe ist, die ihn brauchen.

Erwin Teufel, Ministerpräsident von Baden-Württemberg
Erwin Teufel
Udo Steinbach

Roland Berger

Annette Schavan

Brigitte Kronauer

Michael Schmolke

Hans-Jochen Vogel

Günther Beckstein

Ludwig Georg Braun

Johannes Kühn

Hans Jellouschek

Peter Müller

Hermann-Josef Arentz

Markus Schächter

Georg Milbradt

Manfred Rommel

Ruth Pfau

Johann Dorschner

Rudolf von Thadden

Wolfgang Böhmer

Arnold Benz

Hermann Kues

Erika Steinbach

Frère Roger

Volker Wörl

Georg Ress

Reinhard Bütikofer

Klaus Hänsch

Christian Wulff

Walter Schwimmer

Wolfgang Schüssel

Charlotte Knobloch

Christoph Wilhelm Aigner

Jan C. Schmidt

Klaus Töpfer

Martin Urban

Dieter Althaus

Peter Frey

Jürg Willi

Kai Diekmann

Friederike Mayröcker

Beate Weber

Heidemarie Wieczorek-Zeul

Petra Roth

Guido Westerwelle

Elisabeth Noelle

Renate Künast

Erwin Teufel

Norbert Walter

Paul Spiegel

Peter Voß

Katrin Göring-Eckardt

Alexij II.

Wolfgang Thierse

SAID

Impressum