69. JAHRGANG 2017WWW.CHRIST-IN-DER-GEGENWART.DEFREIBURG, 15. Januar 2017


Aus der neuesten Ausgabe:
29 Kommentar: Sicher mit Gewissheit
Die Sicherheitsdebatte ist nach dem Attentat in Berlin voll entbrannt. Doch "innere Sicherheit" lässt sich neben der politischen und sozialen Bedeutung noch anders verstehen.
29 Religiöser Leitartikel: Im Schatten, im Licht
Darf man sich seines Lebens freuen, während in Aleppo Bomben fallen? Ja, denn Gottes Liebe ist die Hoffnung wider allen Anschein.
30 Nur wenige Großkonzerne bestimmen, was wir essen
Immer mehr Macht konzentriert sich im Nahrungsmittel- und Agrarbereich auf wenige Konzerne weltweit. Eine bedenkliche Entwicklung.
31 Unsere "bösen" Gefühle
Echte Gefühle sind keineswegs in sich böse. Auch Hass lässt sich sublimieren, seine destruktive Kraft kann gewandelt werden.
33 "Jetzt! Und..."
Staunen. Suchen. Fragen stellen. Immer wieder zeigen sich Dichter als die besten Theologen. Zum Beispiel Peter Handke.
34 Diese Frauen wollen religiös leben
Jordanien erlebt einen Wandel hin zum strengeren Islam. Das Land hat überdurchschnittlich viele Kriegsflüchtlinge aufgenommen. Die Spannungen nehmen zu.
35 Adam weckt Eva im All
Auch Hollywood kann ernsthaft sein: Der Film "Passengers" ist ein sehenswertes Drama über Eiunsamkeit, Liebe und den falschen Glauben an die Technik.
36 Leserbriefe
Leserinnen und Leser äußern sich zum Vorschlag, dass Europa verstärkt nahöstliche Christen aufnehmen soll sowie über die Kunst der Weihnachtsdarstellungen.


Wir freuen uns, wenn Sie CHRIST IN DER GEGENWART näher kennen lernen wollen. Die nächsten vier Ausgaben können Sie gleich hier kostenlos anfordern oder bei:
Verlag Herder, Kundenservice, D-79080 Freiburg
Fax 0761/2717-222, Telefon 0761/2717-200, E-Mail kundenservice@herder.de

Impressum