69. JAHRGANG 2017WWW.CHRIST-IN-DER-GEGENWART.DEFREIBURG, 24. September 2017


Ungewollt kinderlos
Editorial
1978 schrieb die Engländerin Louise Brown Medizingeschichte. Sie war das weltweit erste Retortenbaby. In den letzten 25 Jahren sind mehr als drei Millionen Kinder nach einer Befruchtung „im Reagenzglas" geboren worden. Die meisten gibt es - im Verhältnis zur Bevölkerung - in Israel: 2031 Behandlungszyklen pro Million Einwohner. Unter einem solchen Zyklus versteht man den Ablauf von Hormonstimulation, Ei-Entnahme aus dem Eierstock, Befruchtung und Einpflanzung des Embryos in die Gebärmutter. Europa wiederum ist weltweit führend, was die Zahl derartiger Behandlungen angeht. Die Hälfte aller Therapiezyklen im Rahmen der künstlichen Befruchtung findet in nur vier Ländern statt: USA, Deutschland, Frankreich und Großbritannien. An dieser Stelle finden Sie Beiträge, die auf die medizinischen, psychologischen und sozialen Auswirkungen eingehen.

CIG 43/2006
Unser langer Weg zur Elternschaft
Von ***

CIG 38/2006
Als Mann und Frau schufen sie es
Von Martina Lenzen-Schulte

CIG 36/2006
Und plötzlich doch: schwanger
Von Ingrid Kowalcek

CIG 31/2006
Der steinige Weg zum Wunschkind
Von Ingrid Kowalcek

CIG 30/2006
Krümelchen will nicht
Von Martina Lenzen-Schulte

Impressum