69. JAHRGANG 2017WWW.CHRIST-IN-DER-GEGENWART.DEFREIBURG, 24. September 2017


Zen, Christentum und Gottesbilder
Editorial
Die revolutionären Veränderungen durch das naturwissenschaftliche Weltbild forden das christliche Weltbild heraus. Davon erschüttert wird auch die Sicht von der Beziehung zwischen Gott und Mensch, von Schöpfung und Erlösung. Insbesondere zwischen westlichen und östlichen Vorstellungswelten hat sich in der letzten Zeit ein spannender und spannungsvoller Dialog entwickelt. Wir dokumentieren auf dieser Site u.a. einen grundsätzlichen Beitrag des christlichen Zen-Lehrers Willigis Jäger. Darauf anworten die Theologen Thomas Ruster, Gotthard Fuchs, Ludger Schwienhorst-Schönberger und Johannes Kopp. Der amerikanische Benediktiner David Steindl-Rast entwickelt aus seiner Erfahrung mit Mystikern verschiedenster Religionen ein provozierendes und zur Diskussion anregendes Bild der christlichen Gottesidee. Der Bonner Neuropsychologe Christan Hoppe untersucht christliche und buddhistische Gottesvorstellungen vor dem Hintergrund der modernen Hirnforschung.

CIG 42/2003
Wissen, Erfahren, Erleben
Von Christian Hoppe

CIG 41/2003
Die Gotteserfahrung Jesu
Von Hans-Joachim Rennkamp

CIG 39/2003
Von Eis zu Wasser zu Dampf
Von David Steindl-Rast

CIG 47/2002
Als Christ Buddhist
Von Manfred Plate

CIG 29/2001
Die Tür zum christlichen Zen
Von Johannes Kopp

CIG 38/2000
Wenn sich Lebenswelten ändern
Von Ludger Schwienhorst-Schönberger

CIG 30/2000
Vom Mehrwert des Christlichen
Von Gotthard Fuchs

CIG 20/2000
Was nur Gott erlösen kann
Von Thomas Ruster

CIG 19/2000
Symphonie des Einen und Ganzen
Von Willigis Jäger

Impressum